News

Erdinger Ü40-Cup Sieger 2018

Erdinger Ü40-Cup Sieger 2018: TSV Westernhausen

2016 schied der SV Westernhausen bereits in der Gruppenphase aus und 2017 konnte er sich über die Bezirksmeisterschaft gar nicht erst für das Verbandsfinale qualifizieren - 2018 lief es dagegen für den SVW "wie am Schnürchen". In einem packenden Finale gegen die SG Ehingen/Dettingen (Bezirk Donau) setzte sich die Mannschaft aus dem Bezirk Hohenlohe im 9m-Schießen mit 5:4 durch und tritt somit die Nachfolge von 1986 Neckarsulm an und darf sich neuer Erdinger Ü40 Cup-Meister nennen und auf ein großes Vereinsfest für 40 Personen freuen.

Insgesamt hatten sich 22 Mannschaften aus den Bezirken das Endturnier-Ticket für die siebte Auflage des "Erdinger Ü40-Cups" erspielt. Erneut sollte es ein grandios Turnier mit tollen Spielen, emotionalen Momenten mit viel Fairplay werden. Ein Turnier, das Lust auf mehr macht. Großes Lob auch gleich vorab für die hervorragende Ausrichtung an den VfL Oberjettingen.

Der Turnierverlauf

Der Turnierplan sah vor, dass aus den vier Gruppen die ersten vier Mannschaften ins Achtelfinale kamen. In der Gruppe A sicherte sich der SV Sulgen (Bezirk Schwarzwald) mit 10 Punkten knapp den Gruppensieg - auf den nachfolgenden Plätzen kamen SV Fellbach (Bezirk Rems/Murr), VfR Murrhardt (Bezirk Rems/Murr) und TSV Kuppingen (Bezirk Böblingen/Calw). Der SV Westernhausen (Bezirk Hohenlohe) mit 11 Punkten und SV Mötzingen mit 10 Punkten (Bezirk Böblingen/Calw) machten es in der Gruppe B unter sich aus - auf die Folgeränge kamen SV Leingarten (Bezirk Unterland) und Spvgg Gammesfeld (Bezirk Hohenlohe). In der Gruppe C hießen die Qualifikanten SG Jettingen (Bezirk Böblingen/Calw - 7 Punkte), 1986 Neckarsulm (Bezirk Unterland - 6 Punkte), 1. FC Heidenheim (Bezirk Ostwürttemberg - 6 Punkte) und TSV Berghülen (Bezirk Donau/Iller - 4 Punkte) - in der Gruppe D entsprechend TSV Botenheim (Bezirk Unterland - 7 Punkte), TSV Schlechtbach (Bezirk Rems/Murr - 6 Punkte), KSV Zrinski Waiblingen (Bezirk Rems/Murr - 5 Punkte) und SGM Ehingen/Dettingen (Bezirk Donau - 4 Punkte).

In den darauffolgenden Achtelfinalpaarungen ging es schon um alles oder nichts und es kam auch bereits in dieser KO-Phase zur ersten Überraschung. Der Gastgeber ließ als Gruppenerster dem Viertplatziertem den Vortritt und unterlag mit 2:0. Die verbleibenden drei Gruppenersten gaben sich nicht die "Blöße" und setzen sich durch. Im zweiten Viertelfinale musste dann auch schon der Titelverteidiger (1986 Neckarsulm) die Segel gegen den SV Westernhausen streichen. Als weitere drei Halbfinalisten konnten sich der 1. FC Heidenheim, die SG Ehingen/Dettingen und der TSV Botenheim qualifizieren. Während sich im ersten Halbfinale der SV Westernhausen knapp mit 1:0 gegen den 1. FC Heidenheim durchsetzen konnte, endete das zweite Halbfinale deutlicher. 3:1 hieß hier der Endstand zwischen der SG Ehingen/Dettingen und dem TSV Botenheim.

Das Finale
Das Endspiel entwickelte sich zu einem spannenden mit zahlreichen Chancen gespicktem Spiel, bloß die Tore blieben aus, sodass der diesjährige Sieger im  9m-Schießen  ermittelt werden musste, wo schlussendlich der SV Westernhausen die besseren Nerven bewies. Alle Ergebnisse finden Sie  hier

Der SV Westernhausen, die SG Ehingen/Dettingen und der 1. FC Heidenheim vertreten am kommenden Samstag, 15. September beim TSV Kuppingen (Bezirk Böblingen/Calw) bei der  baden-württembergischen Kleinfeldmeisterschaften 2018  den wfv. Der Meister wird dann in zwei Fünfergruppen ermittelt - neben den drei württembergischen, nehmen noch drei badische und vier südbadische Mannschaften teil. An dieser Stelle wünschen wir den wfv-Vertretern viel Erfolg!

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Förderverein "Freundeskreis 1. Mannschaft e.V." gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an den Förderverein wenden.

Kontakt

SV Fellbach 1890 e.V.
Abteilung Fussball
Schillerstraße 8
70734 Fellbach


Telefon: 0711 586905
Telefax: 0711 589057
info(@)svf-fussball.de